Tote Hautschuppen – Schnee von gestern?

[Trigami-Review]

Ja, ich gebs zu: Ich habe echte Problemhaut. Mischhaut. Im Sommer zu fettig, im Winter zu trocken. Im Moment sogar viel zu trocken. Und die lästigen toten Hautschüppchen auf der Stirn wollen einfach nicht verschwinden. Selbst regelmässiges Eincremen nützt nichts, weggetäuschte Schüppchen starren mich jeden Morgen triumphierend an wenn ich in den Spiegel schaue. Wie gut also, dass ich nun die Gelegenheit habe, ein neues Produkt auszuprobieren: Das Lubex Peeling von permamed. Hier noch ein kleiner Beweis der Verzweiflung, in die mich meine Gesichtshaut treibt:

lubex-vorher-img_3636.jpg

1. Behandlung

Frisch und munter gönne ich mir in der Badewanne also eine Peeling-Session. Das Lubex Peeling riecht schon mal sehr angenehm und mild. Nicht so aufdringlich, nicht unangenehm fruchtig und schon gar nicht klinisch. Eine haselnussgrosse Menge soll fürs Gesicht schon reichen. Die Anwendung überrascht mich auf angenehme Weise. Die sogenannten Mikrogranulate fühlen sich wirklich sanft an. Man spürt natürlich den Unterschied zu einer Waschlotion ohne Peelingwirkung, aber man hat auch nicht gleich das Gefühl, sich Sandpapier aufs Gesicht zu reiben. Die Granulate fühlen sich sehr gut an, so, als ob sie meiner gestressten Haut nie etwas Böses tun wollen. Mit etwas mehr Wasser schäumt das Ganze noch. Jetzt noch kurz einwirken lassen. Man spürt, wie das Produkt unter der Haut arbeitet, vielleicht dem einen oder anderen werdenden Pickel Furcht und Schrecken einjagt. Man spürt, wie die Wirkstoffe aktiv werden, was aber keinesfalls unangenehm ist. Kein Brennen oder Jucken. Keine Schmerzen. Es ist einfach nur entspannend. Das Abspülen ist ebenfalls einfach, die Mikrogranulate lassen sich gut entfernen, ohne dass irgendwelche Peeling-Körner zwischen Nasenflügel und Gesicht zurückbleiben.

Nun will ichs genau wissen und behandle auch meine Beine (Schienbeine) damit. Denn die habens wirklich auch nötig.

Das Ergebnis ist hier natürlich nicht sichtbar, dafür aber fühlbar. Die Haut fühlt sich samtig weich an… Jetzt wäre nur noch eine Enthaarung angesagt. Damit warte ich aber noch, ich will ja keine Hautirritationen provozieren und dann unser Testergebnis verfälschen!

Nach dem Baden schaue ich gespannt in den Spiegel. Mein Gesicht ist nicht so gerötet wie nach einem anderen Peeling. Die Haut fühlt sich auch nicht so gespannt an. Vielleicht habe ich das Peeling etwas zu fest einmassiert, denn was mich etwas stört, ist dieser glatt polierte Glanz auf der Stirn. Wenn schon denn schon denke ich mir, und probiere auch gleich die Lubex anti-age night Gesichtscreme aus, die ich ebenfalls von Permamed als Muster erhalten habe. Hier reicht schon eine minime Menge für das ganze Gesicht. Nun bin ich aber wirklich zufrieden mit dem Gesamtergebnis:

lubex-img_4003.jpg

Mein Gesicht fühlt sich samtweich an, es ist eine wahre Freude, darüber zu streichen. Auch optisch bin ich zufrieden, von einer Hautrötung ist nichts zu sehen (für das normale Auge natürlich, bei Makroaufnahmen siehts schon wieder etwas anders aus), und der Glanz ist weg. Dennoch werde ich bei der zweiten Behandlung übermorgen probehalber auf die Gesichtscreme verzichten.

2. Behandlung

Das saubere, zarte und runzelfreie Hautgefühl macht süchtig, und so konnte ich die zweite Behandlung mit der Peeling Waschcreme kaum erwarten. Auch ohne Lubex anti-age sondern mit meiner normalen Gesichtscreme fühlte sich mein Gesicht samtig weich an. Von Rötungen wieder keine Spur.

3. Behandlung

Da ich extreme Mischhaut habe, behandle ich dieses Mal nur die Problemzone: Stirn, Nase und Kinn. Dem Rest des Gesichts gönne eine kleine Peeling-Pause. Eine Anwendung pro Woche sollte für normale Haut ja reichen. Auch meine Beine lasse ich aus. Ich bin zwar begeistert von Lubex Peeling, doch bei diesen Beinen nützt wohl alles nichts mehr. Ein Wunder müsste geschehen, oder eine neue Haut muss her. Vermutlich ist Lubex Peeling zu sanft für meine Beine, ich müsste es mal mit Schleifpapier versuchen ;)

FAZIT

Ich habe wirklich schon viele Produkte ausprobiert. Meist spannte die Haut nach der Anwendung, sie wirkte richtig ausgetrocknet und so entstanden immer wieder neue tote Hautschüppchen. Mein Gesicht war nach einem Peeling immer stark gerötet, von einem guten Hautgefühl keine Spur. Ganz anders ist es aber mit dem Lubex Peeling. Hier scheint es sich tatsächlich um einen sanften Riesen zu handeln. Sanft, weil die Problemhaut nicht zusätzlich gereizt und ausgetrocknet wird. Riesig, weil die Mikrogranulate wirklich halten, das sie versprechen. Wie gesagt, die Anwendung macht süchtig. Nach jeder Anwendung schau ich in den Spiegel, berühre mein Gesicht und fühle mich dabei wie ein Star mit wunderschöner Pfirsichhaut. Ungeschminkt, wohlgemerkt. Was mich ausserdem erstaunt: Nur auf das Gesicht angewendet ist das Produkt extrem ergiebig. Nur eine haselnussgrosse Menge reicht bereits. Lubex Peeling wird wohl zukünftig zu jenen kleinen Wundermitteln gehören, die bei mir ständig im Einsatz sind.

Kommentar schreiben



Fatal error: Call to undefined function akst_share_form() in /home/adultpix/www/hygiene/wp-content/themes/oh-version-breit/footer.php on line 22