Wir haben alle Murmeln im Brett!

15. Juli 2008 um 16:21 von dLay

Weil uns ein netter Herr im M-Electronics doppelte Murmeln gegen noch benötigte tauschen liess, ist unsere Sammlung bereits komplett. Gerade 14 Tage seit Beginn der Murmelmania haben wir dafür gebraucht, und ich muss sagen: Ich bin ganz stolz darauf ;)

Wir haben uns auch gleich sagen lassen, wie man die Joker-Murmel kriegt: Am 08.08.08 kriegt man die Joker-Murmel, wenn man für über 88 Franken einkauft. Nun merken sich also nicht nur Heiratswillige dieses besondere Datum, sondern auch fleissige Murmelsammler.

Die iPhone-Warteliste

9. Juli 2008 um 22:12 von dLay

Noch immer fehlen uns die Zugangsdaten für den Online-Shop, damit ich als Neukundin schon vor der Markteinführung des iPhones eine Bestellung tätigen kann. Ein Anruf beim Kundendienst zeigt nur, welches blankes Chaos herrscht was Auskünfte zum Must-Have des Jahres betrifft. Die Mitarbeiter müssen vermutlich so viele Male dieselben Fragen beantworten, dass ein genaues Hinhören längst zu viel verlangt ist. Weil aber nur ein zufriedener Geliebter auch ein guter Geliebter ist, wage ich einen Besuch im Orange Center in St.Gallen. Man konnte mich ja leider beim Call Center nicht mit der Filiale in St.Gallen verbinden, denn plötzlich hatte ich den Swisscom Shop St.Gallen am Draht.. Wie auch immer, nachdem uns die Beraterin im Orange Center erklärt hat, dass sie nichts mit dem Internet-Angebot zu tun hat, klärt sie uns auch darüber auf, dass ein frühes Aufsuchen der Filiale am Freitagmorgen keinen Zweck hat. Denn sie führen im Shop eine Warteliste von iPhone-Interessenten, die somit auch vorrangig behandelt werden. Moooment, Warteliste? Ist das denn erlaubt? weiterlesen »

Orange will keine “alten” Kunden fürs iPhone

7. Juli 2008 um 21:10 von nabossha

Ich gebe es zu: Ich bin schon seit längerem mit dem iPhone-Fieber infiziert. Nun da der Verkaufsstart endlich näher rückt habe ich mich natürlich informiert wie und wo ich das schöne Telefönli zu einem einigermassen humanen Preis ergattern könnte.

Möglichkeiten gibt es so viele:

Swisscom, Orange, Sunrise… ääh naja das wars auch schon. Ich bin bekanntlich kein Mediamarkt-Fan und andere ähnliche Elektronik-Discounter meide ich seit ich denken kann. Also habe ich heute bei Orange den Kundendienst angerufen und mich erkundigt, wie denn die Konditionen für bestehende Kunden aussehen. Leider wollte die Dame am Telefon gar nicht viel dazu sagen erst als ich Ihr angab dass ich von Orange eine Email bekommen habe wegen meiner “iPhone-Reservation” auf www.orange.ch (die Mail hat übrigens mein Schätzli erhalten weil Sie im Formular angegeben hat, dass Sie  Neu-Kundin ist) wollte mir die Telefonistin sofort die Vertragskonditionen für Neu-Kunden runterleiern. Als ich dann aber nochmals erwähnte dass ich bereits Orange-Kunde sei, war sie dann doch etwas verwirrt und wiederholte, dass sie mir in diesem Falle einen Rabatt von 10% (!!)   auf ein 16GB iPhone anbieten kann und ich dann “nur” CHF 799.- dafür bezahlen müsste – weitere Vergünstigungen gibts nicht – egal wie lange ich schon Kunde bin oder jede Rechnung püntklich bezahlt habe. WOW!!  Da hat es mir erst mal die Sprache verschlagen, Gadgets hin oder her aber dumm bezahlen dafür lass ich lieber Andere. Zudem “darf” ich dann noch für eine halbwegs vernünftige Nutzung des Gerätes auf das Optima 30 iPhone Tarifli upgraden und Orange kassiert damit gleich nochmals CHF 44.-/Monat – als Orange-Kunde darf man natürlich gleich beide Backen hinhalten!

Im Orange-Center in St.Gallen “durfte” man mir nicht mal diese Info geben, die derzeitigen Tarife sind eben ur für Neu-Kunden und die bestehenden Kunden müssen da wohl hinten anstehen und dürfen sich glücklich schätzen wenn Sie dann auch irgendwann mal so ein Apfeltelefon bekommen.

Liebe Orange was ihr da mit den Kunden macht ist eine ziemliche Sauerei! Denkt Ihr wirklich dass es sich langfristig rechnet, die alten Kunden derart zweitklassig zu behandeln?
Offensichtlich bin ich nicht der Einzige mit diesem Problem auch Andere beklagen sich über dieses Gebaren von Orange. Nützen wird es wohl gar nichts und wenn man die bestehende Rufnummer aus seinem Orange-Vertrag behalten möchte dann kommt man momentan nicht um diese Mammut-Investition herum.

Was nun?

Ich werde nun erstmal mein Geld zurückbehalten und abwarten ob sich Orange nach dem 11. Juli  auch mal um die anderen lästigen Kunden kümmert…

Tipps und Tricks für mehr Online-Murmeln

6. Juli 2008 um 15:03 von dLay

Kaum hat man das Spiel verstanden, schon hat man keine Online-Spielmurmeln mehr. Man will aber nicht 24 Stunden warten, bis man wieder eine Murmel erhält. Und die eigenen Freunde will man schon gar nicht mit Mails belästigen, bloss um ein paar zusätzliche Murmeln zu erhalten.

Die Murmelmania Seite funktioniert aber nicht einwandfrei, und somit lassen sich mit zwei einfachen Tricks in kürzester Zeit zusätzliche Murmeln ergattern: weiterlesen »

Erntefrische Schimmelbeeren

3. Juli 2008 um 19:43 von dLay

Lecker! Erhältlich in der Migros Neumarkt, St.Gallen. Die Schimmelpilze scheinen die süssen Früchte zu mögen, weshalb sollten also wir die Beeren verschmähen?

Murmelmania ohne Kinder?

2. Juli 2008 um 20:54 von dLay


Ein kleines Mädchen begleitet die Mutter beim Einkaufen. Die Mutter bezahlt den Einkauf über 22.- Franken mit Cumulus-Bons, die sie gestern erhalten hat. Das kleine Mädchen hält den Sammelbeutel für die Murmeli in der Hand, schaut die Kassierin mit grossen Rehäuglein an und fragt sie schüchtern, ob sie ein Murmeli haben kann (“Frag nach den Murmeln” ist überall zu lesen). Die Kassierin verneint, weil der Einkauf nicht bar sondern mit Cumulus-Bons bezahlt wurde.FALSCH! Auf www.murmelmania.ch ist zu lesen, dass es pro 20.– Franken Einkauf ein Murmeli gibt, unabhängig vom Zahlungsmittel. Alles andere wäre den Kindern gegenüber nicht gerecht, und für die ist diese Aktion schliesslich gedacht! Zum Glück beharrt die Mutter darauf, dass das Zahlungsmittel keine Rolle spielt. Ungläubige Kassierinnen können das Ganze hier nachlesen.



Fatal error: Call to undefined function akst_share_form() in /home/adultpix/www/hygiene/wp-content/themes/oh-version-breit/footer.php on line 22